DEU ENG SLO

Führungen

Es stimmt schon, dass allein der Blick auf die älteste Rebe der Welt überwältigend ist, doch es lohnt gewiss, sich die Zeit zu nehmen und auch ins Haus der Alten Rebe zu treten. Und es stimmt auch, dass Sie es sich allein ansehen können, doch haben wir aus diesem Hause, die wir Weinexperten sind und quasi mit der Rebe atmen, so viel Interessantes zu erzählen, dass es schade wäre, es sich nicht anzuhören.

Warum eine Führung?

Die weit in die Vergangenheit reichende Geschichte der ältesten Rebe der Welt lässt niemanden gleichgültig. Wir enthüllen Ihnen Einzelheiten und Geheimnisse zum Verfahren zur Feststellung des Alters der weltältesten Rebe. Und mit Stolz schlagen wir das Guinnessbuch der Rekorde auf, in dem bezeugt wird, dass die Schönheit, die vor dem Haus wachsende Alte Rebe, wirklich die älteste auf der Welt ist.

Im Zentrum der Lebensgeschichte Erzherzog Johanns von Österreich stehen seine vielen Verdienste um die Entwicklung des Weinbaus in der Steiermark. Ein kurzer Film im Raum Erzherzog Johanns stellt malerisch die Umgebung Maribors in allen Jahreszeiten dar.

Die Geschichten über Weinköniginnen, deren Wahl sowie Pflichten und Aufgaben sind auch für jene interessant, die nicht beabsichtigen, sich um diesen schmeichelhaften Titel zu bewerben. Über den Boden des Hauses der Alten Rebe windet sich das größte Bodenmosaik Sloweniens mit zahlreichen Symbolen, die wir gemeinsam entschlüsseln können. Anekdoten und Legenden lassen das Aufzählen der Angaben zu einer lehrreichen und dennoch entspannten Erfahrung werden.

Wir zählen auch gerne die Merkmale der Weinregionen Sloweniens auf. Und Sie erfahren noch viel mehr, wenn Sie sich für eine Führung durch das Haus der Alten Rebe entscheiden.

 

PREISLISTE FÜR DIE FÜHRUNGEN IN HAUS DER ALTEN REBE:

 

- bis 15 Personen : 15,00 EUR/Gruppe

- 15 bis 30 Personen : 25,00 EUR/Gruppe

- Schulgruppen, Studenten und Seniore bis 15 Personen : 12,00 EUR/Gruppe

- Schulgruppen, Studenten und Seniore bis 30 Personen : 20,00 EUR/Gruppe

 

Sollten Sie nach der Führung Lust auf ein Glas Wein bekommen, können sie das neu erworbene Wissen über die Charakteristiken der Weine aus der Region Podravje bei einer anschließenden Verkostung gleich auf die Probe stellen.

 

Stadtführungen

Die Jagd nach Trauben und Bechern ist eine thematische Stadtführung durch Maribor, die Liebhaber des Weines und der Reben keineswegs verpassen sollten. Im Stadtkern von Maribor finden sich Wein- und Weinbergdetails in Hülle und Fülle. Um sie nicht zu übersehen, aber auch, um keine der interessanten Geschichten über Wein und Trauben zu verpassen, raten wir Weinberg- und Weinliebhabern die Entdeckung der Stadt in Gesellschaft eines kundigen Stadtführers.

Sollten Sie sich doch alleine auf den Weg machen, dann bitte mit der Mariborer (Stadt-)Weinkarte in der Hand, die Ihnen zeigt, wo sie zu einem Glas Wein einkehren sollten – oder genauer gesagt neun Mal zu einem Glas Wein Halt machen können.

Start der Jagd nach Trauben und Bechern!

Bereits am Infobüro Maribor, wo die Führung beginnt, werden Sie einen ersten tiefen Einblick in die reiche Weintradition der Stadt bekommen. Unterhalb der Plätze Trg svobode, Rakušev trg und dem Union Saal erstreckt sich nämlich einer der größten klassischen Weinkeller in diesem Teil Europas. Vom Platz aus öffnet sich der Blick hin zum Weinhügel Piramida, auf dessen Hang sich der städtische Weinberg entfaltet. Auf diesem außerordentlich steilen Hang gedeiht der Rheinriesling, Reben gedeihen auf dieser bekannten Mariborer Vedute seit mindestens 850 Jahren. Viele begeistert der Anblick derart, dass sie sich nach der Führung noch zu einem Spaziergang auf den Gipfel des Aussichtshügels mit seinem einmaligen Ausblick aufmachen – um die Ruhe fern des Stadtlärms zu genießen und mit etwas Glück zu einem lebhaften Wein- und Kulinarikevent dazu zustoßen.

Bei einem entspannten Spaziergang durch die Altstadt werden sie auf Dyonisus bzw. Baccus treffen und sich wohl ebenso der Göttlichkeit des Weines, des Tranks und der Freude hingeben. Mit ihrem Stadtführer werden sie einige Strophen des bekannten Trinkliedes – En hribček bom kupil – (Ich kauf einen Hügel) singen (es sei, Sie beharren darauf, dass er solo singt). Und warum dies gerade am Denkmal des Bischofs Anton Martin Slomšek? Ah ja, und auch auf den Weinkrieg kommen sie zu sprechen.

Abschluss der Führung im Haus der Alten Rebe

Damit genug, es hat ja schließlich keinen Sinn, dass wir Ihnen die Geschichten schon vor ihrem Besuch offenbaren.  Und sicher, eine solche Jagd kann nur mit dem größten Fang, dem Besuch der Alten Rebe und Ihres Hauses, enden.  Unser Stadtführer wird Ihnen die berühmteste Sehenswürdigkeit unserer Stadt, die ein Symbol der Weintradition der Steiermark und ganz Sloweniens ist, bis ins letzte Detail vorstellen.

Sommeliers in unserem Haus der Alten Rebe fügen gern den ein oder anderen fachlichen Hinweis zum Wein hinzu und laden Sie sicherlich ein, den ein oder anderen lokalen Wein aus der reich bestückten Vinothek unseres Hauses zu kosten. 

TEILEN

Veranstaltungen im Haus der Alten Rebe

Die einmalige Kulisse der Alten Rebe und das außerordentliche Ambiente ihres Hauses für ein unvergessliches Erlebnis.